Die Mauerseglerschule
Tierfreund August 2003, Wissen - Forschen - Tun, Seite 14-15

Die Mauerseglerschule

Rolladenkästen
Entsetzen an der Hans-Herrmann-Grundschule:
Mit dem Abbau der Rollladenkästen (Pfeile) wurden
die Nistplätze der Mauersegler zerstört.

Vogel des Jahres 2003 ist der Mauersegler. Schüler der Hans-Herrmann-Grundschule in Regensburg erzählen, was sie seit Jahren für die schnellen Vögel tun.

Mit "Sirri" fing alles an. Unsere damalige Rektorin, Frau Rowinski, fand einen jungen, aus dem Nest gefallenen Mauersegler auf dem Bürgersteig. Er hatte die Augen geschlossen und war ganz nackt. Frau Rowinski wusste, dass Mauersegler im Unterschied zu anderen Vögeln ihre Jungen nie außerhalb des Nestes füttern und nahm den Vogel mit. Statt in einer Mauerspalte wuchs der Kleine nun in einem Brotkorb im Sekretariat unserer schule heran.

Gefüttert wurde Sirri jede Stunde (!) mit Fliegen und kleinen Grillen. Nach neuen Tagen bekam Sirri Flaum, zuerst auf dem Rücken, dann an Bauch und Hals. Ungelenk saß der Vogel auf seinen kurzen Beinchen. Mauersegler sind zum Fliegen und nicht zum Sitzen geboren.

Sirri
"Findelkind" Sirri am Fenster: Was schwebt und
fliegt, ist für den Mauersegler interessant.

Wie Sirri zu seinem Namen kam? Sirri sirrte unaufhörlich, vor allem, wenn man ihn ansprach. Am Fenster beobachtete er genau, wenn Vögel vorbeiflogen oder wenn ein Blatt vom Baum fiel. Regelmäßig veranstaltete Sirri Flugübungen. Als er sechs Wochen alt war, hielt es Sirri nicht mehr im "Nest", wir ließen ihn frei. Das war traurig, aber wir freuten uns auch, dass Sirri seine Freiheit hatte. Wir konnten ja die Vögel weiter beobachten, denn an unserer Schule brüten Mauersegler! Im Mai, wenn sie aus Afrika zurückkommen, liefern sie sich bei ihren Balzflügen tolle Verfolgungsjagden und schießen im Schulhof über unsere Köpfe hinweg. Mit Geschwindigkeiten von 300 bis 400 Stundenkilometern jagen sie Insekten im Flug. Mauersegler fressen, trinken und schlafen sogar im Flug! Nistmaterial sammeln sie im Flug: herumfliegende Federn und Halme. Selbst die Paarung findet in der Luft statt.

Zugenagelt!

Mauerseglerexperten
Hier werden "Mauersegler-Experten" ausgebildet

Dann kam der Schrecken. Unsere Schule wurde saniert und die alten Rollladenkästen sollten erneuert werden. Aber das waren seit 40 Jahren die Nistplätze der Mauersegler! Für uns stand fest: Wir helfen den Vögeln!

Wir holten Rat beim Landesbund für Vogelschutz und mauserten uns zu regelrechten Experten. Wir schrieben einen Brief an den Bauherrn, dass er doch wenigstens Nistkästen anbringen soll, wenn nun schon alles zugenagelt sei. Wir waren bereit, Geld dafür zu sammeln. Zwecklos! Der Architekt zeigte sich wenig mauerseglerfreundlich und die Vögel wurden heimatlos. Das war ein schwerer Schlag für uns.

Doch wir gaben nicht auf. Mit Hilfe unserer Rektorin, Frau Wills, Lehrern, Eltern und des Hochbauamtes fanden wir an den neu erstellten Schulgebäuden Platz für Nistkästen und damit ein "Asyl" für die Mauersegler. Da Mauersegler neue Nistkästen nicht so leicht finden, brachten wir Lautsprecher an und spielten den Vögeln Lockrufe von Mauerseglern vor.

Mauerseglerkästen
Mit Erfolg setzten sich Schüler für Nistkästen ein.
Auch in diesem Sommer herrscht reger Flugverkehr.

Mit Erfolg. Alle Kästen wurden angenommen! So erhielten die Mauersegler eine neue Heimat und wir den Umweltpreis der Stadt Regensburg. Wir werden den Superfliegern auch in Zukunft helfen. Uns "Mauerseglerexperten" macht im "Jahr des Mauerseglers" keiner so schnell was vor. Siriiiii!

www.schulen.regensburg.de/hhgs
www.nabu-oldenburg.de (Infos und Bauanleitungen für Nistkästen)

Wir möchten an dieser Stelle nicht versäumen den Verfassern dieses wunderschönen Artikels über unsere Mauerseglerschule und für die Bereitstellung einiger kostenlosen Hefte der Ausgabe August 2003 zu danken. Schüler und Schülerinnen, Eltern sowie Kollegen und Kolleginnen sind sehr stolz darauf und hoffen, dass dieser sehr schön zusammengestellte Zeitungsartikel auch andere Schulen inspiriert uns nachzuahmen.

Stand: 26.09.2017 00:33
Mauersegler